Steit mr op dr Friesestross en der letzten Zick
hüürt mr nur noch Frembsproche, süht feinjemaate Lück
Jo Kölle es en Weltstadt jetz un internäschenel
Doch ich saach et stolz zu jedem, dä et hüre will

Ich sprech Kölsch leeve Jung
han et Hätz op dr Zung
dat versteht mr he am Rhing
Wat de Mamm m’r beijebraat
wie dr Papp de Schnüss jeschwaat
jeiht mir nie, jo nie mih aus dem Sinn

En dr Schull do fing et ahn met dem Kauderwelsch
Englisch, Griechisch un Latein, lauter su Jemölsch
Alles en dä kleine Kopp, wat sin muß, dat muß sin
Doch wenn et ens nit wigger jing fiel mir dat Leed he en

Als die Schullzick wor vorbei, kom ich en de Lier
Alle sprochen Hochdeutsch, keiner Kölsch mih außer mir
„Mit den Kunden spricht man Deutsch“ saat dr Chef zu mir
Doch ich saat nur „Lieber Mann, ich kann doch nix dofür“


Copyright © RÄUBER 2021

 

 
X